Wasserfiltersystem in der Behindertenschule

Wasserfilteranlage für das Grundwasser

Vor unserem Engagement in der Behindertenschule Nirmal Bal Bikas gab es in dieser Einrichtung zwei Wasserquellen. Zum einen wurde eine Unmenge an Wasser von Unternehmen teuer bezogen, die monatlich den riesigen Wassertank in der Behindertenschule füllten. Zum anderen wurde Grundwasser mittels einer sehr alten – und sporadisch funktionierenden – Pumpe verwendet.

Das bezogene Wasser diente dabei als Trinkwasser und zum Kochen, während das abgepumpte Grundwasser für die körperliche Hygiene und für das Reinigen der Schule genutzt wurde. Allerdings ist die Qualität des abgepumpten Grundwassers enorm schlecht. Es ist alles andere als klar und enthält Spuren von Schlamm und Sand. Wann immer das monatlich bezogene (sauberere) Wasser sich dem Ende neigte und/oder finanzielle Mittel nicht mehr ausreichten, um genug Wasser zu besorgen, wurde das verdreckte, ungefilterte Grundwasser als Trinkwasser verwendet. Dies führte häufig zu Magen-Darm- und/oder Hauterkrankungen bei den Kindern.

 

2016-01-13_NBB-Wasserfilteranlage_3Das bezogene Wasser hatte damals trotzdem keine Trinkwasserqualität, da die Tanks, in denen das Wasser gelagert wurde, ebenfalls verdreckt waren (und noch immer sind) und da aufgrund der obigen (großen) Öffnung man niemals sicher sein konnte, was neben dem Wasser auch noch den Weg in den Tank fand.

Aus diesem Grund hatten wir im April 2015 begonnen ein Wasserfiltersystem für dieses bezogene Wasser zu installieren, um den Schülerinnen und Schülern sowie den Hausmüttern sauberes Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Im Sommer 2015 wurde dies fertig gestellt.
(Hier geht es zum Bericht und zu den Bildern).

Arbeiten an der neuen Wasserfilteranlage.

Arbeiten an der neuen Wasserfilteranlage.

Unsere Arbeit war damit aber noch nicht getan. Denn noch immer wurde das verschmutzte Grundwasser für diverse Gelegenheiten (auch zum Trinken) verwendet. Unser Partner Nepali Host Family übermittelte eine Probe des Grundwassers an ein Labor, welches nach der Überprüfung einen erheblichen Verschmutzungsgrad am Wasser feststellte.

Daher begannen wir im Spätsommer auch mit dem Bau und der Installation einer Wasserfilteranlage für das abgepumpte Grundwasser, um der Behindertenschule Zugang zu sauberen Wasser für die körperliche Hygiene, das Waschen und das Reinigen zu ermöglichen.

Leider verzögerte sich die Baumaßname erheblich. Aufgrund der ökonomischen Blockade an der indischen Grenze kamen nur noch verknappt Güter nach Nepal. Dementsprechend stiegen die Preise an.

Wasserfilteranlage für das Grundwasser

Wasserfilteranlage für das Grundwasser

Vor wenigen Tagen wurde nun die Wasserfilteranlage für das Grundwasser fertig gestellt. Nur noch wenige Leitungen müssen verlegt werden. Wir freuen uns sehr, dass die Kinder und die Hausmütter in der von uns betreuten Behindertenschule bald schon Zugang zu sauberen Wasser haben – sowohl zum Trinken und Kochen als auch zum Waschen und Reinigen.

Sobald die Wasserfilteranlage in Betrieb genommen wird, werden wir eine weitere Probe des nun gefilterten Grundwassers an das Labor senden. Wenn das Labor der Ansicht ist, dass das gefilterte Grundwasser auch als Trinkwasser geeignet ist, so muss die Schule nicht mehr extra Wasser von Unternehmen teuer beziehen. Dies würde zu großen Einsparungen im ohnehin schon engen Budget der Behindertenschule führen.

Alle Bilder zu den vollendeten Projekten könnt Ihr wie immer in unserer Galerie finden.

Folgt mir

Khai-Thai @hamromaya Nepal e.V.

Bloggt auch persönlich bei mein-Nepal
Namaste liebe Freunde von hamromaya Nepal!
Mein Name ist Khai-Thai und ich bin Vorsitz unseres tollen Vereins.
Ich blogge hier im Namen von hamromaya Nepal e.V. über Neuigkeiten, Projekte und über die Einrichtungen, die wir betreuen. Wenn Ihr mehr über Nepal und mich erfahren wollt, schaut in meinem persönlichen Blog vorbei: http://blog.mein-nepal.de
Viel Spaß beim Lesen der Einträge!
Khai-Thai @hamromaya Nepal e.V.
Folgt mir

Letzte Artikel von Khai-Thai @hamromaya Nepal e.V. (Alle anzeigen)

Wir freuen uns über Deinen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.